Treffen der Geschichtsgruppe am 9. März 2017

Im Rathaus brennt noch Licht...Im Rathaus brennt noch Licht …

 

Heute war die Foto AG, vertreten durch die Familie Engelhardt, vor Ort. Die genannte AG existiert wohl seit 2016 und versucht, Fotos mit Einsiedler Motiven zu präsentieren. Ein geringfügiger Abverkauf in Postkartengröße zum Preis von 90 Cent findet gegenwärtig im Seniorenclub statt. Damit sollen Unkosten bei der Herstellung einigermaßen kompensiert werden. Die AG bittet um weitere Unterstützung, welche bei der nächsten Mitgliederversammlung des Vereins beginnen könnte. Sie müssten aber dazu hinkommen. Des Weiteren plant die AG für das Jahr 2018 einen Ortskalender zu gestalten, in dem historische und gegenwärtige Motive gegenübergestellt werden sollen. Dazu haben wir unsere Hilfe angeboten.

Im zweiten Tagesordnungspunkt stellte Vereinsmitglied Rost in Zusammenhang mit den Ereignissen um den 5. März 1945 einen Erlebnisbericht in Form einer Leseprobe vor. Autor ist ein ehemaliger Einsiedler. Er heißt Dr. oec. Gerhard Kurenz (1929-2016). Nebenbei war er Schulkamerad von Gerhard Wagner und Gotthard Hüttl. Sein Buch erschien mit insgesamt 25 Kurzgeschichten unter dem Titel „Als wir Wildschweine waren“. Die ausgewählte Geschichte trug den Namen „Meine Freundin aus Essen“. Den Wahrheitsgehalt konnten die ehemaligen Mitschüler bestätigen.

Den dritten und Hauptpunkt absolvierte dieses Mal unser Mitglied Sven Börner allein. Ihm oblag nun die weitere Ergänzung für die Vorbereitung des Heimatstammtisch Nr. 1 Teil 2, welcher am 23. April 2017 stattfinden wird. Die Diskussion dazu verlief sehr angeregt. Und so ist dem kommenden Vortrag alles Gute zu wünschen.

Gegen 19.45 Uhr wurde das Licht im Rathaus gelöscht.

 


 

Veranstaltungshinweis

Heimatstammtisch Einsiedel Nr. 1 Teil 2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.