Treffen der Geschichtsgruppe am 16. November 2017

Im Rathaus brennt noch Licht...Im Rathaus brennt noch Licht …

In etwas kleinerer Runde wurden auch heute wieder ganz verschiedene Themen besprochen.

Zum einen gab es noch einmal eine kurze Nachlese durch den Verfasser über den Heimatstammtisch Nr. 3. Dieser hatte bezüglich der Gäste alle Erwartungen übertroffen. So schön diese großartige Resonanz auch war, so bedauerlich ist im gleichen Schritt, dass bereits weit vor Beginn alle Plätze besetzt waren, viele Interessierte keinen Platz mehr fanden und teils verärgert nach Hause gingen.
Es ist geplant, die Heimatstammtische 1 bis 3 ab 1. Quartal 2018 zu wiederholen. Ein Raum mit größerer Platzkapazität wird angestrebt. Wo dies sein könnte, ist aber zum Zeitpunkt völlig offen.

Gerd Arnold berichtete, dass die neue (…mittlerweile dritte) Eiche auf der Wettinhöhe am 15. November von einigen Tatkräftigen des Vereins gepflanzt worden sei.

Eine seit einigen Jahren in der Geschichtsgruppe existierende „Loseblattsammlung“ über die Bauerngüter in Berbisdorf und Einsiedel soll in Reinschrift gebracht werden. Dazu erklärt sich Ortchronist Gerald Claus bereit. Eventuell könnte dies in ferner Zukunft einmal ein Thema für einen Heimatstammtisch werden.

Höhepunkt des Abends war dann ein umfangreicher moderierter Diavortrag von Gotthard Clauß über die vielen Teiche (die manches Mal nur noch Tümpel sind) in Einsiedel und Berbisdorf. Eine sehr umfangreiche Arbeit, die vor allem mit ihren Fotos aus jüngerer Zeit viel Stoff für Diskussionen und allerlei Ergänzungen bot.

Teiche in Einsiedel
Teiche in Berbisdorf und Einsiedel von Gotthard Clauß
(Foto: Carsten Claus)

Am Ende des Abends stieß dann noch wie erwartet der Ortschaftsratsvorsitzende Falk Ulbrich in die Runde, um über die geplante Zusammenarbeit Vereine – Firmen – Akteure – Ortschaftsrat bezüglich der im nächsten Jahr stattfindenden Feierlichkeiten „875 Jahre Chemnitz“ zu informieren. Was Einsiedel betrifft, gibt es eine erste Grobplanung, wie sich die Ortschaft einbringen kann.
Hierzu wird es im 1. Quartal 2018 dann vertiefende Gespräche und detailliertere Planungen geben.

Carsten Claus
17. November 2017

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.